LASERGRAVUR

Diamantgravur

Bei einer Diamantgravur wird das Bild von einer CNC-Maschine und einer Diamantspitze in das Material graviert. Dabei wird kein Oberflächenmaterial abgetragen, sondern verdichtet. Der Diamantenstichel sticht das Motiv mit einer Auflösung bis zu 600 pix/inch (herstellerabhängig) in die Oberfläche. Das Motiv liegt vertieft und kann somit im Vergleich zu einer Lasergravur nicht abgerieben werden. Durch die konischen Vertiefungen spiegelt sich das einfallende Licht. Somit erscheint das gravierte Bild nur aus bestimmten Blickwinkeln. Optimale Gravurergebnisse lassen sich auf relativ weichen und polierten Metallen herstellen.

Lasergravur

Bei der Lasergravur wird das Bild von einer CNC-Maschine und einem Laser in das Material graviert. Lasergravuren sind relativ günstig herzustellen, sie sind aber nicht so abriebfest wie eine Diamantgravur. Dies ist durch die geringere Gravurtiefe bedingt, allerdings können mit diesem Verfahren Materialien wie z. B. Stoffe und Hölzer graviert werden, die mit einer Diamantgravur nicht realisierbar wären.

© 2019  Berlin Design GmbH alle Rechte vorbehalten