TEXTILDRUCK

Digital - Direktdruck

Der Digital-Direktdruck (DTG) ist das modernste Verfahren, um Textilien zu bedrucken. Es ist von der Haptik und Haltbarkeit mit dem klassischen Siebdruck vergleichbar. Der Direktdruck kommt ohne Folien aus und ist für kleine und große Mengen von 1-1000 Stück gleichermaßen geeignet.

Die bedruckten Textilien bleiben immer weich und angenehm zu tragen. Der Druck kann dabei bis zum Format von 400 x 350 mm erfolgen. Gedruckt wird in CMYK oder RGB und weiß. Unsere Drucksysteme verfügen über Farbraumerweiterungen mit rot und grün. So lässt sich ein sehr breites Farbspektrum abbilden.  

 

Alle textilen Produkte werden auf industriellen Digitaldruckmaschinen von Brother produziert.

Bei Berlin Design übernehmen wir auf Wunsch das gesamte Fulfillment. So müssen Sie sich weder um die Produktion, den Versand oder die Retourenabwicklung kümmern. Egal ob Sie ein eigenes Modelabel betreiben oder nur einzelne Designs schnell, einfach und in hoher Qualität verkaufen wollen - wir stehen an Ihrer Seite! 

Stickerei

Bei der Stickerei handelt es sich um die edelste Form der Textilverarbeitung. Die hochwertige Reliefstruktur einer Stickerei ist durch andere Verfahren nicht oder nur sehr schwer zu erreichen. Um Motive, Logos  oder Schriftzüge sticken zu können, wird ein Stickprogramm für die Stickmaschine benötigt. Dafür benötigt der „Puncher“ Ihre Vorlagen als Skizze oder als Datei .tiff, .cdr, .pdf, .eps oder .ai.


Die Kosten für eine Stickerei lassen sich nicht pauschalieren. Sie sind abhängig von der Größe der Stickdatei und damit der Maschinenlaufzeit. Für einen Kostenvoranschlag wird in jedem Fall eine Motivvorlage zur Abschätzung des Punchaufwandes benötigt.


Bestickt werden können alle Materialien, durch die man eine Nadel stechen und die vernünftig in einen Stickrahmen eingespannt werden kann (z.B. Seidenstoffe, Samt, Hemden, Polos, Jacken, Westen, Schürzen, Caps, Gürtel, Handtücher, Bademäntel, Fußmatten, Taschen, Lederbezüge, Hundehalsbänder, Pferdedecken uvm.)


Durch mehrere hochmoderne Stickmaschinen mit Geschwindigkeiten von bis zu 1500 Stichen/min. lassen sich auch größere Aufträge zeitnah realisieren.

Siebdruck-Transfers

Durch die Herstellung von Transfers im Siebdruck ist man in der Lage, Druckmotive zeitsparend in größerer Auflage vorzuproduzieren, um diese dann bei Bedarf auf die gewünschten Textilien aufzupressen.
Durch unterschiedliche Verfahrenstechniken können so ein- oder mehrfarbige Logos und Schriften sowie vollfarbige oder fotorealistische Motive freistehend oder mit vollflächigem Hintergrund effektiv umgesetzt werden.


Zur Vorbereitung des Druckverfahrens müssen ein oder mehrere Druckschablonen (Drucksiebe) angefertigt werden. Hierdurch entstehen für jeden Druckauftrag Nebenkosten, die dieses Druckverfahren nur für mittlere und größere Auflagen rentierlich machen. Bedruckte Textilien sind bis 60°C waschbar.


Zur Umsetzung Ihrer Vorlagen benötigen wir Vektordateien oder Strichgrafiken in den Dateiformaten  .cdr, .eps, .ai, .jpg oder .gif mit mindestens 300 dpi Auflösung.

Digitaldruck

Der Digitaldruck ist ein Druckverfahren, mit dem man die unterschiedlichsten Medien bedrucken kann.
Bilderleinwand, Banner, Sicherheitsfolien, selbstklebende Folien für Aufkleber und Flex- und Flockfolien für den Textildruck sind nur eine kleine Auswahl. 


Für Druckmotive oder Schriften gibt es bei der Gestaltung keine Einschränkung. Fotorealistische Motive und Farbverläufe sind möglich.


Mit dem Großformatdrucker lassen sich Medien mit einer max. Breite von 70 cm und mehreren Metern Länge bedrucken. Bedruckte Folien für den Außenbereich sind kratzfest und UV-beständig. Textilien mit bedruckten Flexfolien sind bis 60°C waschbar.


Zur Umsetzung Ihrer Vorlagen benötigen wir Dateiformate in  .cdr, .eps , .ai, .jpg oder .gifmit mindestens 300 dpi Auflösung.

Sublimationsdruck

Der Sublimationsdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Farbe in den zu bedruckenden Stoff eingedampft (sublimiert) wird. Der Druck zeichnet sich durch eine sehr hohe Farbbrillianz und einen nicht spürbaren Farbauftrag aus.

Bei diesem Verfahren kommen Spezialtinten und Spezialpapiere für den Umdruck zum Einsatz. Die zu bedrucken Materialien müssen aus synthetischen Materialien/Fasern bestehen (meistens Polyester) oder aber eine solche Beschichtung aufweisen.

Für Druckmotive oder Schriften gibt es bei der Gestaltung keine Einschränkung. Fotorealistische Motive und Farbverläufe sind möglich.

Bedruckt werden können weiße Textilien (Handtücher, Kissen, Schürzen, Lätzchen uvm.) und Gebrauchsgegenstände (Becher, Tassen, Krüge, Puzzles, Untersetzer, Taschen uvm.) mit Polyesterbeschichtung. Textilien mit Sublimationsdruck sind bis 60°C waschbar und bedruckte Keramikartikel sind Spülmaschinenfest.

Zur Umsetzung Ihrer Vorlagen benötigen wir Dateiformate in  .cdr, .eps , .ai, .jpg oder .gif mit mindestens 300 dpi Auflösung.

Beflockung

Flexfolie ist eine Rollenware, aus der man mittels Plotter die gewünschten Schriften oder Grafiken schneidet. Die Folie hat eine matte Oberfläche, ist extrem dehnbar und sehr dünn. Mittels Hitze und  Druck werden Motive oder Schriftzüge auf das Textil übertragen. Die Folie hat eine hohe Deckkraft, Farbechtheit und ist sehr konturenscharf. Mit Flexfolie bedruckte Textilien sind bis 60°C waschbar.

 

Zur Umsetzung Ihrer Vorlagen benötigen wir Vektorgrafiken in den Dateiformaten .cdr, .eps oder .ai .

© 2019  Berlin Design GmbH alle Rechte vorbehalten